sample-page

Die Praxis

H erzlich Willkommen auf unserer neuen Internetseite Animal VITAL. Ein bewährtes Team mit neuen Namen! Nach 7 Jahren der mobilen Praxis „Tierheilpraktik NRW“, erwartet Sie nun fundiertes Fachwissen und jahrelange Erfahrung in neuen modernen Praxisräumen! Ganzheitliche Betreuung rund um Ihr Tier!

behandlungen

Behandlungen


Indikationen der Blutegeltherapie beim Hund können u.a. folgende sein:

Chronische Beschwerden und Schmerzen des Bewegungsapparates und der Muskulatur:

Gelenkschmerzen
Hüftdysplasie (HD)
Degenerative oder entzündliche Gelenkerkrankungen
Spondylosen (Verknöcherungen der Wirbelsäule)
Arthrose
Rückenschmerzen
Ischialgien
Bandscheibenvorfall
Nervenschmerzen
Myogelosen
Weichteilrheuma
Blutergüsse
Muskelschmerzen
Muskelfaserrisse
Zerrungen
Verstauchungen
Gicht und bestimmte Formen der Arthritis
Desweiteren:

Abszesse – Furunkel, Karbunkel


Veterinär-Akupunktur beim Kleintier:

Akupunktur ist häufig “nur” als Schmerztherapie bekannt. Sie kann aber viel mehr. Die Akupunktur ist eingebettet in das komplexe Gedankenmodell der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und dient u.a. der Vorbeugung. Bereits bei minimalen Abweichungen vom Gewohnten kann die Akupunktur dazu dienen, dass Krankheiten sich gar nicht erst zu Problemen entwickeln. Die Akupunktur hilft bei “Alterserscheinungen” und kann Ihr Tier auch im fortgeschrittenen Alter unterstützen. Darüber hinaus kann die Akupunktur notwendige Behandlungen bei Erkrankungen und Unfällen unterstützen: auch die Reha nach Operationen kann mit Akupunktur erleichtert werden. Akupunktur greift ohne eine Medikamentengabe in den Stoffwechsel ein.

Anwendung von Akupunktur bei Kleintieren:

•Störungen des Bewegungsapparats, z.B. Hüftgelenksdysplasie, Arthritis, Bandscheibenprobleme, Verletzungsfolgen

•Hauterkrankungen, z.B. Leckgranulom oder sensorische Neurodermitis

•Allergien

•Störungen des Nervensystems, z.B. Nervenverletzungen, bestimmte Arten von Lähmungen

•Atemwegserkrankungen, z.B. Asthma

•Funktionelle und vegetative Störungen wie Stoffwechselstörungen, Scheinträchtigkeit, Deckunlust, Gastritis, Appetitlosigkeit etc.

Auch viele andere Erkrankungen reagieren gut auf Akupunktur.

Die wichtigsten Wirkungen der Akupunktur sind:

•sie verbessert die Durchblutung,

•sie bewirkt die Freisetzung zahlreicher Neurotransmitter und Neurohormone; unter anderem fördert sie die Ausschüttung von Endorphinen (natürliche schmerzlindernde Hormone des Körpers),

•sie lindert Muskelkrämpfe,

•sie stimuliert die Nerven und das Immunsystem des Körpers

•Daneben hat sie noch zahlreiche weitere positive Wirkungen.

Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie mir eine Email!


In der Physiotherapie kombiniere ich verschiedene Techniken, um für Ihr Tier das optimale Ergebnis zu erzielen!
Meine Behandlung Ihres Tieres setze ich aus folgenden unterschiedlichen Techniken zusammen:
• Massagen (um z.B. Blockaden und / oder verklebte Muskelfacetten zu lösen oder um Ihrem Tier mal etwas Gutes zu tun mit einer Wellnessmassage)
• Bewegungstherapie
• Dorntherapie (eine sanfte manuelle Methode mit der sich Wirbel
• und Gelenkblockaden rasch und dauerhaft beheben lassen).

Anwendung findet die Physiotherapie bei jedem Tier, welches im Sport eingesetzt wird, aber auch bei “Freizeitgeführten Haustieren” mit Bewegungsstörungen und / oder Gelenkerkrankungen.
Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie mir eine Email!


Homöopathie:

Anwendungsgebiete

Homöopathie kann sowohl bei chronischen, als auch bei akuten Erkrankungen eingesetzt werden. Des Weiteren kann sie als sogenanntes “Konstitutionsmittel” verwendet werden.

Konstitutionsmittel

Ein Konstitutionsmittel geht besonders auf den jeweiligen “Typ” des Tieres ein. Es werden Merkmale mit einbezogen, wie z.B “liegt gerne auf hartem Boden”, “frisst gerne große Mengen”, “neigt zu Fettleibigkeit”, “ist sehr ängstlich” etc. Für jeden Typ gibt es ein Mittel, welches perfekt zu seinem Habitus passt. Hat man das richtige homöopathische Mittel ausgewählt, kann es den Körper in vielfältiger Weise positiv beeinflussen.


Beispiel: Flohbissallergie
Jeder Hund kann einmal von Flöhen geplagt werden. Die Flohstiche jucken die Hunde natürlich, aber wenn sich daraus auch noch eine Allergie gegen den Speichel der Flöhe entwickelt sind die Hunde oftmals doppelt geplagt. Das Ergebnis einer solchen Allergie sind extreme Hautreaktionen bis hin zu Hautinfektionen. Die Flohbissallergie gehört neben der Futtermittelallergie zu den häufigsten Allergien der Hunde. Jahreszeiten spielen bei dieser Erkrankung keine Rolle. Besonders stark betroffene Regionen sind der Lendenrückenbereich, die Rutenbasis, der Unterbauch und die Oberschenkel. Sichtbare Symptome sind kleine, rote Papeln (Bläschen). Durch das starke Kratzen kommt es zur Verletzung der Haut und Sekundärinfektionen. Um die Allergie auszulösen reicht oftmals schon ein einziger Flohbiss.
Durch die Desensibilisierung soll das Immunsystem umprogrammiert werden und lernen, nicht so extrem auf den Speichel der Flöhe zu reagieren. Das kann man erreichen, indem die Tiere eine Zeit lang mit ihrem eigenen, aufbereiteten Urin oder Blut behandelt werden.
Selbst wenn Sie nicht wissen worauf Ihr Tier allergisch reagiert, müssen Sie nicht extra viele hundert Euro für einen Allergietest ausgeben.
In diesem Fall gilt es, die unspezifische Gegensensibilisierung nach Dr. Theurer als sehr erfolgreiche Methode einzusetzen. Der große Vorteil dieser Methode ist, dass die Allergene nicht bekannt sein müssen (unspezifisch). Ihr Tier wird mit modifiziertem Eigenblut behandelt, ohne Nebenwirkungen und ohne vorherige Allergieaustestung! Diese Methode hat sich als besonders schonend und wirksam gezeigt!
Hat ihr Hund auch eine Allergie?

Osteopathie:

Der Untersuchungsgang stellt beim Tier schon einen Teil der Therapie dar. Es wird die Beweglichkeit aller Gelenke geprüft und nach Verklebungen in den Faszien oder Vernarbungen im Gewebe gesucht. Bereits hierbei werden einige Läsionen beseitigt. Auch die inneren Organe werden abgetastet, da diese oft einen direkten Bezug zum Bewegungsapparat aufweisen.

Nehmen Sie die kleinen „Wehwehchen“ ihrer Vierbeiner ernst, denn sie sind Meister im Kompensieren von Schmerzen.

Springt Ihr Liebling auf einmal nicht mehr in den Kofferraum, humpelt er sporadisch oder hat keine Lust mehr auf seinen heißgeliebten Spaziergang ? Bleibt er häufig stehen, legt er sich anders hin und ist steif nach langem Liegen, schleift er sich die Krallen anders ab als gewöhnlich oder zeigt Aggressionen gegen Artgenossen ? Will sich Ihre Katze nicht mehr gerne auf den Arm nehmen lassen?

All dies sind Zeichen, dass er sich im wahrsten Sinne des Wortes in seiner Haut nicht wohl fühlt.

Weitere Indikationen, die durch eine osteopathische Behandlung für Ihr Tier schonend und erfolgreich therapiert werden können, sind:

Skeletterkrankungen, z.B. Hüft- und Ellenbogendysplasien

Verschleißerkrankungen, z.B. Arthrose, Spondylose

Therapien nach und vor Operationen, z.B. Kreuzbandriss oder Hüftgelenks-OP

Muskelerkrankungen, z.B. Verspannungen, Muskelverkürzungen

Neurologische Erkrankungen, z.B. Bandscheibenvorfälle, Cauda Equina

bei chronischen Schmerzen als schmerzlindernde Maßnahme

bei älteren Tieren zum Erhalt bzw. zur Verbesserung der Lebensqualität

als Wellness für den Hund

Mein Hauptziel für Ihren vierbeinigen Freund sind die Verbesserung der Lebensqualität durch Linderung von Schmerzen, die Erhaltung und das Wiedererlangen von Beweglichkeit sowie die Verbesserung von Kondition und Ausdauer, für ein langes glückliches Leben.

Ihr Animal VITALTeam

Client 1
Client 2
presse-i-referenzen

Presse I Fotos / Behandlungen

In der Zeit wo ich mit meiner mobilen Praxis durch ganz Deutschland gereist bin, habe ich in vielen Bereichen spannende Erfahrungen gemacht. In dem Zusammenhang gab es einige tolle Berichte über meine Arbeit und ich wurde eine Zeitlang von einem Sat.1 Fernsehteam begleitet.

 

onefivesix-two

Über mich

Erfahren Sie hier mehr über mich und meinen Werdegang!

Britta Keller

Britta Keller

View Details
Britta Keller

Britta Keller

Beruflicher Werdegang:

Schule / Studium

Abitur in Lippstadt
6 Jahre Studium der Medizin an der WWU Münster
3 Jahre Ausbildung zur Tierheilpraktikerin für Groß-und Kleintiere
an der Akademie für Tiernaturheilkunde ATM, Bad Bramsted

Weiterbildungen und Seminare:

Physiotherapie beim Hund und beim Pferd
Dorntherapie beim Hund und beim Pferd
Ernährungsberatung
Schmerztherapien in der Tierheilpraktik
Akupunktur – Kasuistiken in der Tiermedizin
Nosoden-Therapie
Kinesiologie
Blutegeltherapien
HD – Behandlung am Hund
Lymphdrainage
Ausbildung nach Welter-Böller (mit Zertifikat nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung)
Inspiration:

Hier ein dickes DANKE an alle Tiere und tierliebe Menschen, die mich bislang in meinem Leben begleitet haben! Sie alle haben mich ein Stück auf dem Weg zu meinem Traumberuf begleitet!!

seminare

Seminare


Ich biete Seminare für Therapeuten und Tierhalter an

 

 

terminanfragen-two

Terminanfragen

 Sie wünschen einen Termin?

 

 

Dann freue ich mich schon jetzt, Sie und Ihr Tier bald in meiner Praxis begrüßen zu dürfen!

Das Telefon ist nicht immer besetzt, da die therapeutischen Maßnahmen viel Ruhe verlangen.

Wenn Sie Ihre Daten auf der Mailbox hinterlassen, rufe ich Sie schnellst möglichst zurück.

Termine vergebe ich nach Vereinbarung.

Mit nicht jedem Tier ist ein Besuch in meinen Praxisräumen möglich. Bei Bedarf biete ich daher auch Hausbesuche an.

 

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

 

 Animal VITAL


 Britta Ballhorn Erwitter Strasse 2 59557 Lippstadt